• Filialabholung/Retoure
  • Rechnungseinkauf
  • Schneller Gratisversand ab CHF 89

Anleitung zu einem einfachen Tellerrock

31.08.2016 15:35

1.       Stoffauswahl und Gestaltung:

Bei der Stoffwahl sollten Sie sich zuerst überlegen was Sie machen möchten.

Soll der Jupe schön über ihre Hüfte fallen und beim Gehen gleitend fliessen? Dann wären folgende Stoffe gut: Chiffon, Crépe, Satin oder Viskosestoffe. Oder soll es mehr in Richtung 50ger Jahre Stil gehen, wo die Kreisröcke eher standhaft waren und man den Rock noch mit einem Petticoat aufbauschte? Dann würde man eher zu einem Baumwollstoff oder standhafterem Material greifen.

Haben Sie sich für entschieden wie der Rock aussehen soll, dann können Sie nun an die Details denken. Überlegen Sie sich, ob Sie den Bund oben in einer anderen Farbe gestalten möchten. Oder wenn Sie beispielsweise einen schwarz-weiss Karostoff verwenden, ob Sie den Bund einfach schwarz machen würden.

Gegebenenfalls wäre es auch hübsch anstatt eines normalen Saumes unten, die Kante ebenfalls mit einem schwarzen Einfassband einzufassen.

Wir könnten auch noch Seitennahttaschen in den Rock hineinarbeiten, doch das wiederum steigert den Schwierigkeitsgrad. Wir werden hier daher die Seitennahttasche weglassen.

2.       Berechnen Sie im Vorfeld:

-          Die Taille (bzw. die Stelle wo der Rock getragen werden soll später) rund herum messen (bspw. 80 cm gemessen, dann geben wir noch pro Seitennaht 2 cm Zugabe bei = 84 cm)

-          Den halben Betrag von dem gemessenem Umfang durch Pi (Pi=3,142, das heisst: 42cm/3,142 = 13,37 cm)

-          Ergibt den Radius für unsere Taillenlinie = 13,37 cm

-          Die Rocklänge bestimmen (bspw. 73cm lang+ 2cm Saum=75cm) und den ersten Radius 13,37 cm zusammen zählen = 88,37 cm

-          Diese 88,37 cm sind der Radius für den Saum

-          Falls Sie ein Schrägband am Saum anbringen möchten rechnen sie für den Saumumfang noch die Rocklänge plus den ersten Radius (73cm + 13,37cm = 86,37cm) multiplizieren sie das mal zwei (86,37cm x 2 = 172,74cm) und dies wiederum multiplizieren sie mal Pi (172,74 x 3,142 = 5.42m)

3.       Was sie alles brauchen:

-          Den passenden Grundstoff (Bei einer Stoffbreite von ca. 140cm rechnen Sie 4x die Länge des fertigen Jupes + 1x Ihren Taillenumfang + ca. 20cm mehr für Nahtzugaben (NZG).

-          Den Stoff für den Bund 10cm.

-          Schrägband Menge siehe oben im Kapitel „Berechnung“  (wenn Sie sich für den eingefassten Saum entscheiden.) Oder wenn Sie selber aus Stoff schneiden 1m Stoff.

-          Eventuell ein Futter wofür man am besten die gleiche Menge wie beim Grundstoff nimmt

-          Bundeinlage 1x Taillienumfang plus 7cm „Bundvlies“ 30mm von Prym 997 561, damit ist es super-einfach.

-          Einen Nahtverdeckten Reissverschluss 22cm.

-          Einen Hosenhacken.

-          Faden und evtl. Overlockfaden

-          Falls Sie ein fertiges Muster kaufen möchten wäre z.B. das von Burda 7556 ein Muster, welches Sie nutzen könnten.

        

„Bundvlies“ von Prym Art. 997 561                                   

   

Burda 7556

4.       Vorbereitungen:

Waschen sie zuerst Ihren Stoffe, je nach Material gehen diese noch ein. Wenn Sie nicht sicher sind ob man den Stoff überhaupt waschen kann, fragen Sie eine unserer Fachkräfte.

Nach dem Trocknen bügeln Sie den Stoff. Legen Sie den Stoff Flach auf den Boden oder Tisch (falls in dieser Grösse vorhanden).

5.       Zuschnitt:

Jetzt können sie entweder ohne Schnittmuster direkt auf den Stoff nach Ihren Berechnungen die Kreise zeichnen, oder Sie machen sich noch kurz aus Packpapier oder Seidenpapier ein Schnittmuster.

Vergessen Sie beim Anzeichnen nicht 2cm NZG zuzugeben (s. Punkt 3).

Schneiden Sie die Teile aus.

Die 10cm für den Bund können Sie so lassen, auf das Bügelbrett legen, die Einlage darauf bügeln, schauen dass diese gut hält und dann direkt der Einlage entlang ausschneiden.

Somit ist der Bund parat.

6.       Verarbeitung:

Stecken Sie zuerst die Naht in die der Reissverschluss kommt, steppen Sie diese bis zum Reissverschluss, gut vernähen.Nähen Sie als Nächstes den Reissverschluss ein.

Stecken und steppen Sie die zweite Naht.

Schneiden Sie wenn nötig die NZG zurück und versäubern sie diese. Bügeln Sie die Nähte auseinander…Super, Sie sind schon fast fertig!

Schneiden Sie die Taillen-NZG zurück auf 1cm.

Stecken sie den Bund rechts auf rechts an den Rock, so dass das eine Ende nachher bündig mit dem Reissverschluss ist und das andere Ende 3cm weiter heraus schaut. Steppen sie.

Stecken und steppen Sie die Enden.  NZG zurückschneiden und Bügeln. Stürzen Sie den Bund. Zum Schluss versäubern Sie die offene Kante am Bund und steppen Sie von vorne im Schatten des Bundes ab. Nähen Sie Beim Bund auf dem Untertritt (die abstehenden 3cm) den unteren Teil des Hosenhackens auf und auf dem Übertritt (die Seite, welche bündig zum Reissverschluss ist) den oberen an.

Bild-Quelle: Grundkenntnisse Nähen 1, ISBN 3-03905-245-4

Zum Schluss Können Sie den Saum unten:

-          Zurück schneiden und Roulieren

-          Einschlag-Umschlag absteppen

-          Mit dem Schrägband einfassen.

Sie sind fertig Glückwunsch und viel Spass beim Tragen!

Sonst noch Fragen? Wir freuen Sie in einer unserer Filialen zu beraten!

LiveZilla Live Chat Software