Herbst im Anmarsch!

25.09.2019 20:41

Diesen Herbst sagen wir kalten Ohren „Tschüss“! Ganz praktisch dafür zeig ich euch heute wie man eine Wende-Mütze näht. So habt ihr gleich 2 für 1.

Wir brauchen für unser Projekt: Stoff - Faden in passender Farbe - Stoffschere - Schneiderkreide oder Stift - Stecknadeln / Klammern - Massband - Nähmaschine.

Tipp zur Stoffauswahl: alle dehnbare Stoffe - in meinem Fall ist es Jersey.

Schnittmuster:

Messt euren Kopfumfang - wichtig: Messt den Kopfumfang ohne die Ohren und ich habe die Erfahrung gemacht, dass ihr ca. 2 cm vom Umfang weglassen könnt für das Schnittmuster. Wenn ihr also Kopfumfang misst von z.B. 52 cm, dann nehmt für das Schnittmuster 50 cm. Wenn ihr besonders dehnbaren Stoff habt, könnt ihr sogar bis zu 4 cm weglassen.

Schritt 1:

Schneidet die Schnittteile im Bruch zu. Von jedem Stoff schneidet ihr je 1 Teil

Insgesamt sollten jetzt 2 Schnitteile vor euch liegen.

Schritt 2:

Die Stoffteile legt ihr nun rechts auf rechts und näht die Aussenseiten zusammen.

                              

Schritt 3:

Zieht die Mütze auseinander und legt nun Naht auf Naht. Näht die Öffnung nun zusammen.

                             

Die Schritte 2 & 3 könnt ihr nun für das andere Schnittteil wiederholen.

Schritt 4:

Legt die Mützen nun ineinander hinein, so dass diese rechts auf rechts liegen.

Schritt 5:

Näht nun die Mützen ringsherum zusammen - und vergesst dabei nicht, eine Wendeöffnung zu lassen.

Schritt 6:

Wendet nun die Mütze durch die Öffnung.

Jetzt könnt ihr die Mütze ineinander legen, die Wendeöffnung schliessen - am besten von Hand mit einem Matratzenstich (davon seht ihr nachher nix mehr) - und fertig ist eure Wende-Mütze. Habt viel Spass und warme Ohren 

                              

Autorin: Marielle Inderkummen